Klima-Workshop

von Chiara Pohl

Klima-Workshop

Am Samstag, den 28.11.2020, fand der zweite Klima-Workshop der Klimaliste Rheinland-Pfalz statt.

Was genau ist ein „Klima-Workshop“ für uns?

Beim Klima-Workshop geht es um unser Wahlprogramm – den „Klimaplan“ für
Rheinland-Pfalz. Weil darin der Fokus auf wissenschaftlichen Fakten liegt, ist ein Austausch mit Expert*innen in den verschiedenen Themenbereichen unerlässlich. Die Veranstaltung findet über einen ganzen Tag hinweg online statt und ist ein Diskussionsforum für Mitglieder der Klimaliste, Expert*innen und Interessierte. Im ersten Klima-Workshop im September wurden wichtige inhaltliche Impulse gegeben, auf deren Grundlage wir im Oktober und November den ersten Entwurf für den Klimaplan ausarbeiteten. Ende November luden wir dann erneut zum Klima-Workshop ein, um Feedback zu unseren konkreten Maßnahmen in den Bereichen Energie und Gebäude, Mobilität, Landwirtschaft und Ökologie, Bildung, Wirtschaft und Industrie, Digitalisierung, Gesundheit und Klimawandelanpassung, Soziales sowie Sektorenübergreifendem zu erhalten.

Der Ablauf

Der Tag begann morgens um 9 Uhr und endete abends gegen 19 Uhr. Wir haben viele hilfreiche Anstöße und Verbesserungsvorschläge erhalten und selbst weitere Ideen entwickelt.

Zu unseren Gästen gehörten unter anderem:
Claus Bartel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Wuppertal Institut
Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group und ehemaliger Bundestagsabgeordneter
Hans Weinreuter, Fachbereichsleiter Energie und Bauen der Verbraucherzentrale RLP  
Jörg Lange, der im Vorstand  des Vereins CO₂ Abgabe e.V. tätig ist
Jakob Gemassmer, Experte im Bereich Mobilität mit Erneuerbaren Energien
Andreas Knie, Professor für Soziologie an der TU Berlin, forscht im Gebiet Mobilität & Verkehr
Martin Mendel, Vorsitzender des PRO BAHN Landesverbands Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Thomas Sturm, klimapolitisch aktiver Biologe
Christian Kotremba, Klimawandelanpassungscoach für Kommunen
Martin Herrmann, Vorsitzender KLUG-Deutsche Allianz für Klimawandel und Gesundheit e.V.
Ilona Pistopoulou, Vertreterin des Vereins Institut für Interkulturelle Pädagogik im Elementarbereich
Nicolas Kraff, Doktorand DLR im Bereich Satellitenerfassung von Armut

Wie geht es weiter?

Genau wie der vorangegangene Workshop war dieser sehr lehrreich und hat unser Wahlprogramm ein großes Stück vorangebracht. Die inhaltlichen Korrekturen und Ergänzungen werden wir in den nächsten Tagen vornehmen und bei einem weiteren, öffentlichen Workshop diskutieren. Nach unserer Abstimmung werden wir den Klimaplan zu Anfang des nächsten Jahres veröffentlichen.

Wir bedanken uns herzlich für die Zusammenarbeit. Nur mit wissenschaftlicher Expertise, stetiger Evaluation und kritischem Feedback können wir den Klimaplan nach bestem Gewissen so gestalten, dass er uns ein Wegweiser in eine Zukunft voller Möglichkeiten für Rheinland-Pfalz sein wird.

Die abschließende Diskussionsrunde findet am Samstag, den 12.12.2020 von 10 Uhr bis 12 Uhr statt. Alle Interessierten sind willkommen! Wir freuen uns auf Feedback und weitere Anregungen.

Kontakt: inhalt@klimalisterlp.de

vorheriger Blog-Artikel
Ein wichtiger Schritt in Richtung Landtagswahl
nächster Blog-Artikel
Klimagerechtigkeit. Das sollte uns bewusst sein