Ein wichtiger Schritt in Richtung Landtagswahl

Am Mittwoch, dem 6. Januar, wurden die Landesliste sowie folgende Direktkandidierende zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 14. März zugelassen:

Mainz I - Maurice Conrad

Mainz II - Collin Wittenstein

Mainz III - Beatrice Bednarz

Bingen am Rhein - Benjamin Kraff

Ingelheim am Rhein - Dipl.-Ing David Schwarz

Alzey - Dipl.-Psych. Mareike Schulze

Mutterstadt - Friedrich Hiemenz

Speyer - Jonas Wittner

Bad Dürkheim - Felix Eichner

Landau in der Pfalz - Kaycee Hesse

Die Aufstellung in Speyer fand im Stadtratssitzungssaal des Rathauses statt.
(siehe Bild oben)
Das Ziel des Speyerer Direktkandidaten Jonas Wittner ist zunächst die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels  aus dem Pariser Klimaabkommen.
Aber „Wir wollen nicht nur 1-Themen-Wahlkampf machen“, so Wittner.
„Wir wollen auch für einen sozialen Ausgleich sorgen. Immer mehr Menschen leben in prekären Bedingungen oder sind von ihnen bedroht. Das kann und muss in einem Land wie Deutschland nicht sein.“

Mit der Zulassung zur Landtagswahl nimmt der Wahlkampf nun Fahrt auf. Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Ziel – Mitgestaltung der Zukunft von Rheinland-Pfalz.

Pressekontakt

Beatrice Bednarz, Chiara Pohl
presse@klimalisterlp.de
vorherige Pressemitteilung
Koalitionsvertrag RLP - Aufbruch zur Klimaneutralität?
nächste Pressemitteilung
Die Klimaliste Rheinland-Pfalz gewinnt den Klima-Wahlcheck 2021